• RCW vs RC Winterthur 8:23

    06.07.2013 in Winterthur

    Barrage !

    Die wohl grösste Kulisse dieser Saison traf der RC Würenlos an diesem so wichtigen Samstag an. Ein gut gefülltes Sportstadion Deutweg erwartete dieses Spiel der Spiele, Entscheidung über Aufstieg und Klassenerhalt, Abstieg und Vereinsrekorde. Das ein RCW in der zweithöchsten Liga vertreten sein wird, stand vor dem Spiel bereits fest. Dass dieses W für Winterthur stehen wird, schmerzt das sportliche Würenloser Herz:

    Doch von Beginn:

    Das Spiel startete aus Würenloser Sicht ordentlich. Der Gegner wurde von Beginn unter Druck gesetzt und bald eröffnete der Kicker das Score mit Penaltykick. Doch was danach geschah ist gleichermassen unbegreiflich wie sportlich tragisch. Wie in einer Tour-de-France Königsetappe spurteten die Winterthurer dem Maillot Jaune in früher Minute davon. Es wurde geschickt gekickt, es folgten Tries und Penalties – aber das Würenloser Kollektiv war wie gelähmt im Angesicht dieses Kontrahenten. „Der Hammermann hat ihn eingeholt“, hätte wohl der legendäre Hans Jucker diese Szenen kommentiert. Alles Reden und Motivieren, Wechseln und Improvisieren schien an diesem Tag keine Wirkung zu erzielen. Unbeeindruckt dessen spielte die Heimmannschaft ihr Spiel des Jahres.

    Absolut verdient gewinnt der RC Winterthur mit 23 – 8 und steigt in die NLB auf.

    Der Rugby Club Würenlos zahlt nun trotz einer bärenstarker Rückrunde Tribut an der verpatzten ersten Saisonhälfte und wird im September in die Nationalliga C starten.

    Es gilt nun sich mit vielversprechendem Trainergespann neu zu formieren. Mit Spass und Leidenschaft dieser grandiosen Sportart zu frönen und die Zeit mit vielen Gleichgesinnten in diesem grossartigen Verein zu geniessen.

    Der RCW bedankt sich beim Referee für die Spielleitung, beim Rugby Club Winterthur für die Gastfreundschaft und wünscht eine spannende und lehrreiche 1. Saison in der NLB.

    Penalty: M. Kerker
    Tries: D. Wheeler

    Rugby Club Würenlos:
    O. Wolf, D. Mancina, D. Wiedermeier, K. Cholewinski, M. Gfeller, O. Gröninger, A. Olivieri, C. De Wit, L. Diebold, D. Schwizer, D. Wheeler, R. Suter, M. Kerker, S. Greder, N. Adelman, T. Ackermann, Ch. Glatthard, H. Merker, B. Cholewinski, J. Podzorski, A. Wanner

    Sportanlage geschlossen

    Die Sportanlage Würenlos ist bis Ende Woche geschlossen, deshalb fällt das Training heute (Dienstag, 9.7.2013) aus. Das nächste Training findet am 12.7. um 19.00 in der Kantonsschule Wettingen, mit dem neuen Trainerstab statt. (Karte).

  • RCW vs RC La Chaux-de-Fonds – 19:21

    29.06.2013 in La Chaux-de-Fonds

    „Der geilste Match seit langem“! schrie ein Würenloser Kollektiv an diesem Samstag in den regnerischen Himmel von La Chaux-de-Fonds. 80 Minuten Kampf, Leidenschaft und Teamgeist in Perfektion legte diese Truppe an den Tag, in einer Art und Weise, wie es wohl kaum jemand ahnen konnte.

    Doch von Anfang an:

    Es war 10 Uhr morgens, als der bequeme Reisecar der Firma Merz die Autobahn Richtung Westschweiz ansteuerte. An Bord war eine RCW-Delegation wie sie selten an ein NLB Spiel gereist war. Mehrere Debütanten würden an diesem Tag ihr erstes Rugbyspiel bestreiten, eine Handvoll Stammspieler verstärkten sie, und füllten die unbesetzten Positionen aus. Aufgrund dieser Voraussetzungen war klar, das Resultat ist egal, es soll Erfahrung gesammelt werden. Der Gegner in La Chaux-de-Fonds ist ein gestandener Traditionsverein und liebäugelte mit dem 5. Tabellenrang, welcher er mit einem Sieg erreichen konnte.

    Gleich nach Ankick in La Chaux-de-Fonds bei herrlichem Rugbywetter (Nieselregen/12°C) war dann der Siegeswille der Heimmannschaft zweifelsfrei spürbar. Bereits nach wenigen Minuten drückte ein gewaltiges westschweizer Gedränge die RCW-Mannen 10 Meter in ihr eigenes Malfeld – Try ! Doch was in dieser Sportart als eines der heftigsten Zeichen der Überlegenheit bekannt ist, konnte dieser Würenloser Mannschaft nicht die Laune verderben. Und es wäre ja auch nicht so, dass dieses Gedränge auch nur einmal zusammen trainiert hätte – man muss sich eben noch etwas finden…

    Nun es musste dann wohl genau diese Lockerheit sein, was die Chaux-de-Fonniers zunehmend verunsicherte. Es wurde getackled, geklämpft und gesprintet und eben einer dieser Sprints wurde belohnt, als ein Würenloser Flügel seinem Gegenspieler den Ball abluchste und mit grossen Schritten zum Try schritt.

    Was dann geschah ist schwierig auf Papier zu bringen: Dieser zusammengewürfelte Haufen aus Würenlos verwandelte sich in eine komplette Rugbymannschaft. Jeder kämpfte für den anderen und hatte sichtlich Spass dabei. Der im voraus übermächtig erscheinende Gegner fluchte und verstand die Welt nicht mehr. Es sind Geschichten wie sie wohl nur diese Sportart zu schreiben vermag. Nur mit einer grossen Priese Glück konnten die Romands die für sie so wichtigen Punkte schreiben. Den Platz verliessen jedoch klar die Mannen von Würenlos als Sieger. Jeder dieser 16 Spieler wird diese 80 Minuten lange in Erinnerung behalten.

    Endstand: RC Chaux-de-Fonds 21 – 19 RC Würenlos

    Der RCW bedankt sich beim Referee für die Spielleitung, beim Rugby Club Chaux-de-Fonds für den fair geführten Match und die sehr gesellige 3. Halbzeit im atmosphärischen Club-Keller ! Nicht zu vergessen ein Dankeschön den mitgereisten Fans und verletzten Spieler.

    WICHTIG: NÄCHSTES SPIEL SAMSTAG 06.07.2013 / 12:00 Uhr in WINTERTHUR. Der Sieger spielt in der nächsten Saison in der NLB! BITTE KOMMT ALLE UND UNTERSTÜTZT UNS!

    Tries: D. Wheeler (2), N. Adelmann
    Conversion: O. Gröninger

    Rugby Club Würenlos:
    Sven RAPO, Tobi ACKERMANN, Davide MANCINA, Marko STANULOV, Roman SUTER, Jan PODZORSKI, Olivier GRÖNINGER, Cory DE WIT, Brian JENSEN, Nik ADELMANN, David WHEELER, Alaric WANNER, Luis PACHECO, Simon GREDER, Matthias HATSCH, Oliver WOLF

    3.8.2013 – Rugby meets Lacrosse

    Rugby Meets Lacrosse

    Rugby Meets Lacrosse

    Am 3. August findet wieder das alljährliche Rugby meets Lacrosse statt. Dieses Jahr treffen wir uns auf dem Sportplatz in Würenlos. Als besonderen Gast empfangen wir den italienischen Rugby Club Avelino, welche uns ihrerseits letztes Jahr nach Italien eingeladen hatten.

    Haltet euch dieses Datum unbedingt frei!

    Mehr Infos gibts in Kürze.